ZEISS ICSI-Mikroskop

ZEISS Axio Observer

ZEISS Axio Observer mit Narishige-Manipulatoren

Der Weg zum Wunschkind

ZEISS Mikroskope unterstützen die künstliche Befruchtung

Produkte Webseite - www.icsi-mikroskop.ch

Einführung
Zu Besuch im Kinderwunschzentrum
Einführung

In einer durchschnittlichen Schulklasse mit 30 Kindern sitzt ein Kind, das nicht auf natürlichem Wege entstanden ist. Eine künstliche Befruchtung stellt für manche Paare die einzige Möglichkeit dar, ein eigenes Kind zu bekommen. Die klassische In-vitro-Fertilisation (IVF) oder Reagenzglasbefruchtung gilt als das bekannteste Verfahren in der Reproduktionsmedizin. Dabei werden die befruchtungsfähigen Eizellen der Frau mit den Samenzellen des Mannes in einem Kulturschälchen zusammengebracht. Es findet eine spontane Befruchtung statt. Wenn die Eizellen dort befruchtet werden, sich teilen und normal weiter entwickeln, werden bis zu drei befruchtete Eizellen etwa 24 bis 48 Stunden später wieder in die Gebärmutter der Frau eingesetzt (Embryonentransfer). Bei der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) wird ein einzelnes Spermium unter mikroskopischer Sicht mittels eines Mikromanipulators in die vorbereitete Eizelle injiziert.

Zu Besuch im Kinderwunschzentrum

„Erfolg und Sicherheit stehen bei uns im Fokus – und das möglichst minimal invasiv. Das höchste der Gefühle ist es, wenn eine Frau nach dem ersten Beratungsgespräch auf natürlichem Wege schwanger wird, da der Kopf entspannt ist. Das größte Erfolgserlebnis ist, wenn wir möglichst wenig eingreifen müssen“, so Felix Roth von Fiore, einem privaten Fachinstitut für Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie mit insgesamt vier Zentren in der Schweiz”

Das Fachinstitut füe Reproduktionsmedizin Fiore hat sich für ZEISS entschieden

ZEISS Axio Observer mit Narishige-Manipulatoren

In der Zentrale in St. Gallen werden jährlich ca. 400 Behandlungen durchgeführt. Die Erfolgsquote ist sehr hoch. Drei Laborangestellte und ein Leiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Seit kurzem arbeitet Fiore mit dem inversen Lichtmikroskop ZEISS Axio Observer, ausgestattet mit Narishige Manipulatoren und einem Laser System.

Zum Leistungsspektrum gehören: die Abklärung der Fruchtbarkeit, Hormontherapie, Samenübertragung (Insemination), IVF, ICSI, TESE (testikuläre Spermienextraktion), Kryokonservierung, eine psychosomatische Sprechstunde und mikroendoskopische Wiederherstellungschirurgie.

ZEISS Axio Observer mit Narishige-Manipulatoren

Felix Roth von Fiore im Labor mit ZEISS Axio Observer, ausgestattet mit Narishige-Manipulatoren und einem Lasersystem.